Unser Anliegen
Standort/Schlutup
Öffnungszeiten /Preise
Bitte helfen Sie uns
 Einladungen/Aktuelles
Mitglied werden
Kontakt
Gästebuch
 


Sie finden uns in 23568 Lübeck, Mecklenburger Str. 12



Geschichtliches (Fotos: Sammlung Hauptzollamt Lübeck-Ost/Lübecker Nachrichten/Kripgans/ ZKom Süd/Krellenberg):


Der "Todesstreifen" an der noch gesperrten Bundesstraße 104 bei Lübeck-Schlutup. Rechts im Bild die Straßensperre mit dem "Slut up"-Mahnstein 


Am 30.01.1960 begannen auf DDR-Seite erste Vorbereitungen, die auf eine Errichtung einer Grenzübergangsstelle hinwiesen




Arbeiter des Lübecker Straßenbauamts beseitigen Chausseebäume für die Geländebeschaffung zur Errichtung eines Zollhofes. Im Hintergrund eine Beobachtungshütte der Grenzaufsichtsstelle Schlutup-Nord an der noch gesperrten Bundesstraße 104


Der Vorsteher des Hauptzollamtes Lübeck-Ost erläutert dem Bürgermeister der Hansestadt Lübeck die von der Bundeszollverwaltung für eine Grenzöffnung getroffenen Maßnahmen


Am 29.02.1960, 16 Stunden vor Öffnung des Grenzüberganges, wird die Straßensperre entfernt




1960  bis zur Errichtung einer Abfertigungsbaracke waren die Diensträume der Grenzkontrollstelle Schlutup in einem Zollbus mit Anhänger befindlich



Eine etwa 1000-köpfige Menschenmenge versammelte sich trotz der späten Abendstunde und des Rosenmontags am 29.02.1960 gegen Mitternacht an der Westseite des errichteten Zollhofes, um die Eröffnung des Grenzüberganges mitzuerleben



Kurz nach 00.00 Uhr des 1.März 1960 passiert der erste Personenkraftwagen die Grenze am Übergang Lübeck-Schlutup/Selmsdorf


Die "alte" Abfertigungsbracke" (bis 1979)














1979


1981


1985


Grenzöffnung Lübeck-Schlutup/Selmsdorf, November 1989 (Video: Manfred Krellenberg)


Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurden alle Straßen- und Bahnlinien an der "SBZ-Demarkationslinie" im Raum Schleswig-Holstein geschlossen.

Ausnahme: Der Landstraßenübergang Lübeck-Schlutup -Selmsdorf /DDR wurde durch britische und sowjetische Truppen bis zum 15.07.1947 für den Durchgangsverkehr offen gehalten

15.7.1947    a.) Übergang Lübeck-Schlutup geschlossen

                 b.) Öffnung des Straßenübergangs Lübeck-Eichholz

20.5.1949  Zollgrenzdienst übernimmt Sicherung der Demarkationslinie unter britischer Aufsicht

15.9.1949  Errichtung GKSt Lübeck-Eichholz, bis dahin Wahrnehmung der Aufgaben durch Grenzaufsichtsdienst (des Zolls)

1.3.1960 Errichtung der GKSt Schlutup als nördlichster Übergang an der Grenze zur DDR

1961 Baracke als Provisorium für Zollabfertigung und Grenzschutz-Einzeldienst gebaut

August 1972 Inbetriebnahme der neuen Abferigungsanlagen GÜSt Selmsdorf (DDR)

1973 Büro-Container aufgestellt

1973/1974 Entscheidung des Bundesfinanzministeriums über Neubau nach Inkrafttreten des Grundlagenvertrages

1976 endgültige Baugenehmigung

30.11.1979 Einweihung der Grenzkontrollstelle Schlutup um 11.00 Uhr


Grenzkontrollstelle (GKSt) Schlutup -Bericht eines Zollbeamten von 1962 -










 

   
Top